« Alle Bücher / « Literatur / Salatnächte

Vanessa Barbara

Salatnächte

Roman

aus dem brasilianischen Portugiesisch von Marianne Gareis

Ada und Otto sind seit über 50 Jahren verheiratet und leben kinderlos in einer kleinen Stadt. Sie teilen sich jeden Schritt ihres Lebens, Ada kocht Otto allabendlich Salattee gegen seine Schlaflosigkeit. Mit Adas plötzlichem Tod endet unvermittelt ihre beschauliche Alltagsruine. Otto bleibt allein zurück und fühlt sich verloren. Die Häuser des Ortes stehen eng beieinander und die Nachbarn unterhalten sich lautstark, weshalb Otto – ob er will oder nicht – alle Geschehnisse mitbekommt.
Irgendwann merkt er, dass es im Dorf etwas gibt, das man ihm verheimlicht, wovon seine Frau aber sehr wohl wusste ... der „Zwischenfall“. Um ihn ranken sich witzige und absurde Episoden einiger Bewohner. Nico, der Apothekenhelfer, beschäftigt sich begeistert mit den Waschzetteln von Medikamenten und ihren Nebenwirkungen, Mariana, die junge Anthropologin, schaut sich nächtens ihren Lieblingsdokufilm über Eskimos an, der singende Briefträger bringt sämtliche Post durcheinander und Herr Taniguchi, an Alzheimer erkrankt, sorgt für Aufregung in der Nachbarschaft.
Von Anfang an gibt es eine fast unmerkliche Fährte zu dem „Zwischenfall“, einem Mord, und schließlich laufen sämtliche Fäden genial zusammen und scheinbar absurde Handlungen erlangen ihren Sinn.
Mit feinem, manchmal groteskem Humor und großer Leichtigkeit gelingt es Vanessa Barbara, liebevoll und lebensweise die Geschichten des Alltags zu erzählen, eine Art Psychogramm der kleinen Stadt mit all seinen komischen Bewohnern zu entwickeln und zugleich Spannung zu erzeugen.

Die Übersetzerin: Marianne Gareis wurde 1957 in Süddeutschland geboren. Sie studierte Lateinamerikanistik, Anglistik und Ethnologie. Seit 1989 übersetzt sie Literatur aus dem Portugiesischen und Spanischen, darunter Autoren wie José Saramago, Gonçalo M. Tavares, Joaquim Machado de Assis, Andréa del Fuego, Paulo Scott und Sergio Álvarez. 2014 wurde sie mit dem Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW ausgezeichnet. Marianne Gareis lebt in Berlin.



» Ihre Meinung zu diesem Buch
» Dieses Buch weiterempfehlen
176 Seiten
gebunden
€ 18,80 [D] / € 19,40 [A] / sFr (UVP) 25,90
ISBN 978-3-940666-54-3
 

Auch als e-book erhältlich >>>

Die Übersetzung aus dem brasilianischen Portugiesisch wurde mit Mitteln des Auswärtigen Amtes unterstützt durch die Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V. www.litprom.de
Vanessa_Barbara Vanessa Barbara

Vanessa Barbara wurde...
Zum Autor