« Alle Bücher / « Literatur / Adieu Rosalie

Hassouna Mosbahi

Adieu Rosalie

Roman

Aus dem Französischen und Arabischen von Erdmute Heller

Wer ist Rosalie, von der Miloud Saidane, der Protagonist des Romans, ständig träumt?
Ist sie eine wirkliche Person, eine Frau, die er abgöttisch liebte, als er vor langer Zeit in Tanger, dieser Stadt am Schnittpunkt zwischen Orient und Okzident, lebte? Oder ist Rosalie nur eine Metapher für die Versöhnung zwischen dem Orient, der ihn vertrieben, und dem Okzident, der ihn zurückgewiesen hat?
»Adieu Rosalie« ist ein Roman über das Exil. Er berichtet vom Schicksal eines arabischen Intellektuellen, der - zerrissen zwischen zwei einander zurückweisenden Welten - am Ende sein Gleichgewicht, seine Identität und selbst seine »raison d'être« verliert.
Doch die Geschichte dieser Tragödie wird mit hintergründigem Humor erzählt und fasziniert durch ihre Sprache, ihren Stil und die arabesk miteinander verwobenen Ereignisse.

Die Übersetzerin: Erdmute Heller, Dr. phil., arbeitet als freie Journalistin vor allem über Themen zur Kulturgeschichte der Länder des Nahen Orients und der arabisch-islamischen Welt.



» Stimmen zum Buch
» Ihre Meinung zu diesem Buch
» Dieses Buch weiterempfehlen
208 Seiten
gebunden
€ 18,80 [D] / € 19,40 [A] / sFr (UVP) 25,90
ISBN 978-3-927743-69-4
 

Hassouna_Mosbahi Hassouna Mosbahi
Hassouna Mosbahi wurde 1950 als Sohn einer kinderreichen tunesischen Beduinenfamilie im...
Zum Autor


weitere Bücher von Hassouna Mosbahi
Der grüne Esel
Ölbaum der Kamele
Rückkehr nach Tarschisch