« Alle Bücher / « Literatur / Tagmeiers Mütze

Gerd Holzheimer

Tagmeiers Mütze

Ein Dorfatlas

Ein kleines Dorf hat das Glück, den Chronisten Tagmeier zu seinen Bewohnern zu zählen. Sie halten nicht nur sich selbst für den Nabel der Welt, sondern auch das Flüsschen Krümmung, das sich durch sein enges Tal windet, für die Achse der Erde. Hier gibt es alles, was es auf der Welt gibt. Wer um das Dorf weiß, kennt die Welt. Das Kleine wird weit und das Ferne nah und das Nahe verwunderlich.
Tagmeiers Mütze ist ein poetischer Windfang, in dem sich die Geschichten des Dorfes sammeln: eine Dame mit Hütchen, ein Wettbewerb für Hundetöter-Krimis, die goldenen Äpfel der Hesperiden, ein Fuchs in Badeschlappen sowie eine Bank, eine Kirche und eine Wirtschaft, die alle den gleichen Namen tragen, nämlich »Zum Heiligen Santo Spirito«.
Beiläufig entwirft der Autor ein Panorama, in dem die Hoffnung nicht verschwunden ist. Es entsteht eine Landkarte aus Zeichen, die wir Sätze nennen, ein Atlas aus Worten - und eine Chronik, die nicht chronologisch ist.



» Stimmen zum Buch
» Ihre Meinung zu diesem Buch
» Dieses Buch weiterempfehlen
232 Seiten
gebunden
€ 19,80 [D] / € 20,40 [A] / sFr (UVP) 26,90
ISBN 978-3-927743-93-9
 

Gerd_Holzheimer Gerd Holzheimer
Gerd Holzheimer, geboren 1950 in München, studierte Germanistik, Geschichte, Politische...
Zum Autor


weitere Bücher von Gerd Holzheimer
Niederwahna
Leiden schafft Passionen
Kurier zwischen den Lagern
Sie haben etwas vergessen



Lesungen, News und Termine
News mit Gerd Holzheimer