« Alle Bücher / « Literatur / Eine fliegende Festung

Günter Herburger

Eine fliegende Festung

Gedichte

In unsicheren Zeiten stellt eine fliegende Festung ein »unzerstörbares Kastell« dar. Sie ist der Kopf, der nichts weniger als eine Synopse des Abendlandes anstrebt.
»Der Kopf« als Gedicht des Autors wird so zum Kopf des Lesers, dem nichts mehr passieren kann, solange »ein kleines Heldengedicht stand hielte« in dieser Welt.
Günter Herburgers Gedichte klingen wie aktuelle Strophen aus Homers Gesängen.

Pünktlich zu seinem 70. Geburtstag haben Günter Herburger und sein Münchner A1 Verlag uns mit einem neuen Gedichtband beschert. Wenn die alte Hegelsche Formel und gattungspoetische Definition der Lyrik, wonach ein Gedicht etwas sei, worin das Ich sich ausspreche, je gegolten hat, dann im Falle Herburgers: mit der entscheidenden Erweiterung freilich, dass, wann immer Herburgers Ich sich ausspricht, gleich ein gewaltiger Kosmos mit ausgebreitet wird.
Werner Jung/Konkret



» Stimmen zum Buch
» Ihre Meinung zu diesem Buch
» Dieses Buch weiterempfehlen
96 Seiten
gebunden
€ 15,80 [D] / € 16,30 [A] / sFr (UVP) 21,90
ISBN 978-3-927743-62-5
 

Günter_Herburger Günter Herburger

Günter Herburger, geboren am 6. April 1932 in Isny im Allgäu, gehört zu den...
Zum Autor


weitere Bücher von Günter Herburger
Haitata
Ein Loch in der Landschaft
Der Kuss
Trilogie der Verschwendung
Der Tod
Schlaf und Strecke
Humboldt
Der Schrecken Süße
Die Liebe
Das Glück